Naran

Naran Automotive möchte das Feld luxuriöser und sportlicher Autos bereichern. Als Erstlingswerk präsentieren die Briten einen 2+2-sitzigen Supersportwagen mit dem einfachen Namen ‚Naran‘. Für die Entwicklung holte man sich einige bekannte Leute ins Team. So erstellte Jowyn Wong das Karosseriedesign. Der Gründer von Wyn Design zeichnete zuvor bereits den Apollo IE und den De Tomaso P72. Die Materialien für Exterieur und Interieur suchte Kate Montgomery aus, die zuvor in gleicher Verantwortung bei Aston Martin arbeitete. Vom Elektroautohersteller NIO, der mit dem EP9 den Rundenrekord für entsprechende Fahrzeuge auf der Nürburgring Nordschleife hält, kam Daniel Mense zu Naran und kümmert sich nun hier um die Fahrzeugdynamik. Dieses soll nach Wunsch der Macher hinter dem Projekt am Ende auf GT3-Niveau liegen.

Kraftvoller V8-Motor aus Deutschland

Auf den Markt kommt der Naran voraussichtlich im kommenden Jahr. Um bestmögliche Beschleunigungswerte und eine hohe Endgeschwindigkeit gewährleisten zu können, entsteht gemeinsam mit Racing Dynamics in Deutschland ein eigenständiges Triebwerk. Dabei handelt es sich um einen fünf Liter großen V8-Biturbomotor mit 1.062 PS und 1.036 Newtonmetern Drehmoment. In Verbindung mit einem zuschaltbaren Allradantrieb soll diese Kraft ausreichen, um den Naran in 2,3 Sekunden auf 60 mph (96 km/h) und in 4,56 Sekunden auf 100 mph (160,9 km/h) zu beschleunigen. Maximal sollen mehr als 370 km/h möglich sein. Das Triebwerk sitzt hinter der Vorderachse und sorgt damit für ein Mittelmotorkonzept mit guter Gewichtsverteilung.

Die auffällig-kantige Carbon-Karosserie des Naran aus der Feder von Jowyn Wong soll das Markengesicht der Marke bekanntmachen. Zudem sorgten Feinarbeiten im Windkanal dafür, dass bei Höchstgeschwindigkeit bis zu 1.377 Kilogramm Anpressdruck erzeugt werden. Damit übertrifft man die Werte von GT3-Rennfahrzeugen. Einige Bereiche bestehen aus neuartigem, natürlich abbaubarem Flax-Carbon-Kompositmaterial mit natürlichem Faserverlauf. Unter dem Exterieur verbirgt sich ein einstellbares Sportfahrwerk mit doppelten Querlenkern rundum und verstellbaren Stoßdämpfern von Öhlins. Hinter den 22 Zoll großen Kohlefaser-Rädern hängen Carbon-Keramik-Bremsscheiben.

Limitiert auf 49 Stück

Naran Automotive möchte die Serienversion des ersten Supersportwagens Anfang 2021 präsentieren. Falls Sie sich über die Namensgebung wundern, durch die der Wagen gleich heißt wie die Marke: Naran ermöglicht es jedem einzelnen Kunden einen eigenen Modellnamen zu wählen. Allerdings entstehen maximal 49 Exemplare. Nähere Details zum Interieur, den Individualisierungsoptionen und dem Preis folgen in den kommenden Monaten.

Bilder: Naran Automotive