Mercedes-Benz 300 SL – Das Jahrhundertauto

Es gibt wohl nur wenige Sportwagen, über die jedes Jahr soviele Artikel in Fachmagazinen und Büchern erscheinen, wie den Mercedes-Benz 300 SL. Der legendäre Flügeltürer erschien 1954 als straßentaugliche Ableitung des gleichnamigen Rennfahrzeugs, mit dem die Stuttgarter Marke in der Sportwagen-Meisterschaft unterwegs war. Eigentlich hätte es nie zu einem Serienauto kommen sollen, wäre da nicht der findige US-Importeur Max Hoffman gewesen. Dieser versprach ordentliche Absatzzahlen in Amerika und eröffnete den Schwaben damit eine neue Sparte im Nachkriegsmodellportfolio. Dass er Recht behalten sollte, untermauern 1.400 Exemplare des Coupés, weitere 1.858 der Roadster-Variante und die Verwendung des SL-Kürzels bis heute.

Hans Kleissl und Dr. Harry Niemann taten sich nun zusammen, um die komplette Geschichte der Sportwagenlegende in einem Buch zusammenzufassen. Kleissl ist für seinen Restaurierungsbetrieb HK Engineering bekannt. Er nutzte seine Kontakte zum Werksarchiv sowie zu Sammlern und Besitzern. So erhielt er neben einmaligen Aufnahmen auch interessante Anekdoten und Stories. Neben der Entwicklung vom Rennwagen zum Flügeltürer-Coupé und schließlich zum Roadster beleuchtet das Buch auch Randgeschichten. So zeigt es einige berühmte Besitzer und Bilder von Rennveranstaltungen, an denen der 300 SL teilgenommen hat. Das Buch „Mercedes-Benz 300 SL – Das Jahrhundertauto“ ist unter der ISBN 978-3-613-04384-8 zum Preis von 99 € im Motorbuch Verlag, im Buchfachhandel oder online erhältlich.

Bilder: Motorbuch Verlag, Matthias Kierse