Passion for precision

Vorstellung von Amalgam Collection

Portrait 11.12.2018
Vorstellung von Amalgam Collection

Die feinsten Modelle der Welt sind perfekte Geschenke
Amalgam hat die Fertigung von Modellautos auf ein extrem hohes Level verschoben und damit einen neuen Markt mit kritisch hinsehenden Kunden geschaffen, die feine Handarbeit hoch schätzen. Die Flugbahn von Amalgam's Mission, die größten Ikonen und schönsten Autodesigns des 20. Jahrhunderts zu verewigen verläuft exakt parallel zum steigenden Wert der realen Fahrzeuge, die von den Modellen verkörpert werden. Sowohl die Amalgam Modellautos als auch die realen Fahrzeuge befinden sich auf dem Weg, zu wahren Kunstwerken zu werden.

Geschichte und Kultur
In den vergangenen 23 Jahren hat sich Amalgam Collection zu einem der renommiertesten Hersteller von Modellautos heraufgearbeitet. Dies erreichte man durch zwei wichtige Faktoren: die anspruchsvollen Partner, mit denen man kooperiert, hauptsächlich Ferrari sowie den Fakt, dass die Entwicklung von Modellen in großem Maßstab die Fähigkeiten der Modellbauer und die Konstruktionsmethoden stetig verbessert hat, um ein neues Niveau von Exzellent zu erreichen.
Die Wurzeln von Amalgam Collection liegen Mitte der 1980er Jahre, als man komplexe und fein ausgearbeitete Modelle für führende britische Architekten und Produktdesigner erschuf. Mitte der 1990er nahmen die erfolgreichsten Formel-1-Teams diesen Service ebenfalls in Anspruch und seit 2000 fertigt Amalgam exklusive Modellautos für Ferrari im Maßstab 1:8 für alle denkbaren Interessensgruppen, vom Fahrer über die Teamleitung bis hin zu Partnern und Investoren. In Anbetracht der Bedeutung der vielen wegweisenden und wunderschönen klassischen Designs in Ferraris aufsehenerregender Geschichte von den 1950ern bis heute, bat Luca di Montezemolo Amalgam, perfekte Modelle dieser automobilen Kunstwerke herzustellen. Das Team von Amalgam setzte sich leidenschaftlich dafür ein, die Klassiker so präzise zu modellieren, dass die fertigen Repliken weit über den Qualitätsstandard bisheriger Modellautos hinausging.
Die Arbeit von Amalgam Collection ist einzigartig in ihrer Liebe zum Detail. Das Ziel ist es, Modelle zu erschaffen, die sich in Fotos nicht vom Original unterscheiden lassen, dabei die Absichten des Designers zu ehren und den Stil und den Geist jedes Autos wirklich einzufangen. Im Einklang mit den Kunstobjekten, die sie in ihrem jeweiligen Maßstab darstellen, ist der Wert der Arbeit von Amalgam hoch und die Verarbeitung außergewöhnlich.

Secret Classics: "Jason, wir freuen uns sehr, dass Du heute bei uns bist, um uns exklusiv zwei von Dir sorgfältig ausgewählte Modelle aus Eurer Reihe ‘GT Road Classic‘ zu präsentieren. Doch bevor wir uns den Autos/Modellen widmen, vielleicht ein paar Worte zu Dir, zu Amalgam und was für Dich die Begeisterung für Amalgam ausmacht? Und wie bist Du zu Amalgam gekommen?"

Jason Franz: "Hallo Philip, vielen Dank für die Einladung und ich freue mich ebenfalls sehr, sowohl Euch als auch Euren Lesern zwei unserer Prachtstücke exklusiv vorzustellen. Doch bevor wir starten, gerne ein paar Worte zu mir und meiner Verbindung zu Amalgam Collection.
Mein Name ist Jason Franz und ich verantworte den Bereich Sales für die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) für Amalgam Collection. Wie viele bin auch ich seit meiner Kindheit fasziniert von Autos, Automobil-Design und Motorsport.
Ich habe das große Glück, dass ich es geschafft habe, diese Leidenschaft in mein Berufsleben einzubinden. Ob als Kundenberater für BMW und andere Premium- bzw. Luxusmarken in einer Werbeagentur oder im Bereich Motorsport, weltweit für die Formel 1, Le Mans oder verschiedene Gentlemen-Driver-Rennserien. Diese Leidenschaft macht natürlich auch nicht vor klassischen Automobilen halt, welche immer einen großen Anteil an der DNA der jeweiligen Marke haben. Ferrari ist eines der besten Beispiele hierfür.
Den Amalgam Gründer, Sandy Copeman, habe ich Anfang der 2000er kennengelernt. Ich war sofort Feuer und Flamme von dem Mind-Set der künstlerischen Umsetzung, der Qualitäts- und der Umsetzungstiefe der Modelle. Über die Jahre haben wir eine enge Beziehung und Partnerschaft aufgebaut, teilweise auch als Auftragsgeber. Seit fünf Jahren haben wir unsere Zusammenarbeit weiter vertieft, anfänglich über eine beratende Funktion aufgrund meines Wissens über die Komplexen Abläufe in Automobilkonzernen wie BMW, Porsche, Bugatti und auch Ferrari und deren Motorsport-Engagements. Seit einigen Jahren bin ich vor allem als Vertriebs-Agent für Amalgam in der Region DACH tätig und unterstütze Amalgam, wenn es um die Entwicklung und Umsetzung kreativer Vertriebsprojekte geht."

SC: "Was genau ist denn die Philosophie von Amalgam Collection?"

JF: "Amalgam steht für die Liebe zum Design und Perfektion im Detail. Jedes Erst-Modell befindet sich 3.000 bis 5.000 Stunden in unseren Händen bis es Serienreife erlangt hat. Daher auch unser Slogan 'Passion for precision'. Und so ist auch die Wahrnehmung durch unsere Kunden, aber auch anderer Hersteller von Automobil-Modellen. Es ist unser Streben die unterschiedlichen Modelle, ihre Schönheit und ihr außergewöhnliches Design zu zelebrieren und diese somit unsterblich zu machen. Das Thema Detailtreue und Genauigkeit spielt eine ganz wesentliche Rolle. Wir verkaufen kein Commodity, wir verkaufen Leidenschaft! Das einzige, was wir nicht transportieren beziehungsweise bieten können ist das tatsächliche Fahrerlebnis dieser wunderschönen Fahrzeuge. Aber bei vielen unserer Kunden wecken wir die Erinnerungen an das Fahrerlebnis."

SC: "Daher auch der Leitspruch von Amalgam 'Passion for precision'?"

JF: "Ja genau, unser Ziel ist es, die schönsten Modelle der Welt zu bauen. Und das honorieren unsere Kunden."

SC: "Gibt es ein Spezialgebiet, auf das sich Amalgam Collection konzentriert?"

JF: "Amalgam Collection gliedert sich in die Bereiche GT Road, GT Road&Race sowie Formula 1 und das jeweils in modern und classic. Der Ursprung von Amalgam liegt im designen von Architektur-Modellen für ein berühmtes Architekturbüro. Über dieses Netzwerk kamen Anfragen aus der Formel 1 und der weiteren Welt des Rennsports. Und das im Maßstab 1:8 (ca. 60 cm Länge). Aufgrund der sehr positiven Resonanz und des großen Interesses wurden darauffolgend die GT-Bereiche aufgebaut, um die Modellpalette auch um besondere klassische Fahrzeuge zu erweitern. Während die GT Road&Race Modelle primär von Rennställen, Sponsoren und Gentlemen-Drivern nachgefragt werden, richtet sich das Segment GT Road maßgeblich nach den Wünschen unserer anspruchsvollen Privatkunden und Autosammler."

SC: "Und ihr bietet Eure Modelle natürlich auch in unterschiedlichen Maßstäben an, richtig?"

JF: "Selbstverständlich. Das Sortiment geht vom klassischen 1:18 über 1:12, 1:8 bis hin zu 1:4. Und sogar 1:1 ist möglich! Wobei der Maßstab 1:8 die Königsklasse ist. Und die haben wir für uns besetzt. Denn nach dem Original gibt es kein eleganteres Größenverhältnis, um die Schönheit, die Leidenschaft und das Design hervorzuheben. Allerdings lässt der Maßstab 1:8 auch keinen Platz für Fehler, da diese hier sofort entlarvt werden – das macht es so herausfordernd und spannend zugleich. Aber auch die unterschiedlichen Details und 'mechanical movements' wie Türgriffe, Verrieglungen von Motorhauben, et cetera handwerklich herzustellen, ist immer wieder eine Herausforderung. Haptik und Erscheinungsbild müssen optimal harmonieren und sich ergänzen. Ein Beispiel ist die Innenausstattung. Natürlich soll sie so original wie möglich erscheinen. Aber selbstverständlich macht es keinen Sinn, beispielsweise die Sitze tatsächlich mit Leder zu beziehen. Im Maßstab 1:8 erscheinen auch die gefertigten Sitze und Polster dank ihrer optischen Struktur wie die Originale. Der Maßstab ist sogar groß genug, um wirkliche Details bis hin zu den Beschriftungen in den Plaketten, auf dem Motor, Kabelschellen und so weiter abbilden zu können."

SC: "Jetzt genug der einleitenden Worte, wir werden langsam neugierig! Was hast Du uns denn heute mitgebracht?"

JF: "Heute haben wir hier zwei Klassiker aus den frühen beziehungsweise späten 1980ern. Zum einen den Ferrari 288 GTO, welcher sicher einer meiner persönlichen Favoriten ist, sowie den Ferrari F40, den zu seiner Zeit schnellsten Seriensportwagen der Welt. Beide Modelle haben wir schon seit längerem in der Kollektion. Den 288 GTO habe ich sogar in der originalen Verpackung mitgebracht, so wie ihn ein Kunde direkt zu sich nach Hause geliefert bekäme. So haben wir das Vergnügen bereits zwei Wochen vor Weihnachten das erste Päckchen zu öffnen!"

JF: "Du siehst, wie alle beweglichen Teile mit blauen Klebe-Strips fixiert sind. Denn beim Transport entstehen natürlich Vibrationen. Und diese sollen die beweglichen Teile natürlich nicht beschädigen. Es liegt uns sehr am Herzen, dass unsere Modelle so unversehrt ankommen, wie wir diese auf die Reise schicken. Und falls doch einmal etwas passiert, wird das von uns geregelt. Mit jedem Modell gibt es eine Beschreibung, was beweglich ist, und wie es geöffnet, geschlossen oder bewegt werden kann. Na, und dann geht der Spaß los, es ganz individuell für sich zu entdecken!"

SC: "Super, das macht echt unglaubliche Freude, jedes einzelne Fahrzeug für sich zu entdecken! Wie ist eigentlich der Weg von der Modell-Idee bis zur Umsetzung?"

JF: "Grundlage für die Umsetzung eines Modells ist, dass es 'unique' im Design ist, dass der Marktwert des Originals interessant ist und natürlich, dass ein größeres Interesse daran vorhanden ist. In der Regel bekommen wir Anfragen von der Industrie und von unseren Kunden. Ein internes Team versucht, die künstlerische Nachfrage mit der wirtschaftlichen zu harmonisieren, was nicht immer einfach ist. Aber wenn alle überzeugt sind, dann starten wir den Prozess der Modellentwicklung. Wir stimmen uns natürlich immer eng mit dem jeweiligen Hersteller ab, der am Ende final zustimmen muss. Über den Hersteller und unser Netzwerk an Sammlern suchen wir das geeignetste und originalste Fahrzeug als Basis für das Modell aus. Gerade bei den klassischen Fahrzeugen gibt es kaum Daten. Nach Freigabe des Herstellers wird das geeignete Fahrzeug handgescannt, digitalisiert und mit 800 bis 1.000 Fotos dokumentiert. Darauf aufsetzend erfolgt der aufwändige und detaillierte Prozess des Probierens, Modellierens und Produzierens. Während des gesamten Prozesses ist der Hersteller eng eingebunden und gibt das finale Ergebnis frei.
Natürlich gibt es auch Kunden, die ihr ganz spezielles Fahrzeug haben möchten, Die übernehmen dann sogar die gesamten Kosten für die Entwicklung und Produktion. So entstehen dann absolute Unikate.
Für alle Kunden, die auf einem bestehenden Modell aufsetzen, bietet unser 'Bespoke-Programm' darüber hinaus die Möglichkeit des 'Customizings', um darüber ihr ganz spezielles Fahrzeug zu bekommen. Dies geht von der individuellen Farbgestaltung des Original-Lacks oder des Interieurs über Besonderheiten in der Ausstattung bis hin zu kleinsten technischen Details und der Licht-Option. Hier wird das Fahrzeug basierend auf einem bestehenden Modell also genau nach den Wünschen des einzelnen Kunden gebaut. Grundlage dazu ist dann immer umfassendes Bildmaterial des Kunden, was er uns zur Verfügung stellt. Und natürlich können wir für alle Modelle im Falle eines 'Unfalls' die entsprechenden Teile nachliefern.
Am Rande bemerkt, die Vorlage für den 288 GTO hier kommt von einem Sammler aus Bayern! Allein über jahrelange, teilweise schon freundschaftliche Verbindungen, welche natürlich mit höchster Diskretion behandelt werden, haben wir Wissen und Zugänge zu den atemberaubendsten Garagen und Fahrzeugen auf der ganzen Welt. Und da wir die gleiche Leidenschaft teilen, stehen uns die Türen fast immer offen."

Wer mehr über den Entstehungsprozess der Modelle erfahren möchte, der findet hier weitere Informationen.

SC: "Die Modelle sind wirklich wunderschön. Und am liebsten würden wir uns gleich eines in unser Büro stellen. So viel Liebe zum Detail und Perfektion hat doch sicher seinen Preis. Kannst Du uns dazu ein paar Worte sagen?"

JF: "Sehr gerne. Die Preise sind natürlich zum einen vom Maßstab, aber auch vom Grad der Individualisierung abhängig. In der Königsdisziplin, dem Maßstab von 1:8, liegen sie zwischen 5.500,- € für ein modernes Formel 1 Auto und bis zu 10.500,- € für einen Fully Bespoke GT Road Classic mit zu öffnenden Türen und Hauben. Wenn wir von dem vorhin erwähnten 'Bespoke-Programm' reden, kommen noch einmal rund 2.880,- € bis 3.000,- € für den zusätzlichen Aufwand hinzu. Aber dann bekommt der Kunde genau sein Fahrzeug inklusive personalisierter Plakette.
Die Preise für die Modelle im Maßstab von 1:18, die wir seit 2016 im Programm haben, liegen mit 650,- € natürlich deutlich darunter. Sie zielen auf eine Kundschaft, die die Begeisterung und Leidenschaft teilt und zum einen weniger Platz hat, aber auch nach dem 'Einstieg' in die 'Amalgam Collection Modell Welt' sucht.
Wichtig für uns ist ganz klar zu stellen, dass es für unsere Modelle keinen Kaufzwang gibt. Ich vergleiche es gerne mit einer guten Flasche Rotwein. Erst wenn man 'reif' für das Produkt ist, die Leidenschaft verspürt und seine Sinne geschärft hat, wird man anfangen die Modelle in ihrer ganzen Schönheit und Ausstrahlung zu verstehen. Dies setzt natürlich auch eine gewisse persönliche Einstellung, Passion und Bindung zu diesen Fahrzeugen und ihren Epochen voraus. Ich habe so viele Gentlemen-Driver, Sammler und Kuratoren gesprochen und getroffen - und sie haben alle das gleiche Mind-Set, wenn es um klassische Fahrzeuge geht.
Wie ich anfangs sagte, wir verkaufen kein Commodity, wir verkaufen Leidenschaft! Aber Vorsicht: Die Modelle machen süchtig! Die Zahl der Wiederholungstäter bei unseren Kunden ist extrem hoch. Es bleibt so gut wie nie bei einem Modell. Und das ist es, was uns bei Amalgam Collection sehr stolz macht."

SC: "Gibt es ein spezielles Auto, das Du persönlich gerne als Modellauto von Amalgam sehen würdest?"

JF: "Du meinst Klassiker im Maßstab 1:8? Oh, da würden mir schon ein paar einfallen. Allerdings ist unser aktuelles Portfolio mit über 100 Modellen allein im Klassiker-Bereich schon sehr umfassend. Autos wie der Bugatti Type 57 SC Atlantic, der Mercedes-Benz 300 SL Gullwing oder die hier vorgestellten Ferrari 288 GTO und F40 sind natürlich bereits im Sortiment. Ich habe so meine persönliche Liste, auf der unter anderem der Alfa Romeo Tipo 33 Stradale steht. Was für eine Schönheit! Unfassbar interessant sind vor allem die Geschichten hinter den Autos, welche deren Besitzer oder der jeweilige Kurator zu erzählen haben. Der Prozess eines solchen Projektes ist deshalb ein ganz persönlicher – natürlich nur wenn man ein bisschen Auto-verrückt ist."

SC: "Du erwähnst die Leidenschaft für diese Fahrzeuge, die Epochen aus denen sie stammen und die Liebe zum Detail und zur Perfektion. Was macht für Dich die Partnerschaft mit Secret Classics aus?"

JF: "In meinen Augen seid ihr wie wir. Ihr seid der Leidenschaft, Schönheit und Passion klassischer Fahrzeuge verfallen und möchtet dies mit eurem exklusiven und hochwertigen digitalen Showroom weitergeben. Ihr seid 'ehrlich und authentisch' in der Umsetzung, im Auftritt und in dem, was ihr Euren Kunden anbietet. Ihr beschäftigt Euch mit dem Markt, mit den Bedürfnissen Eurer Kunden und möchtet beide Seiten zum gemeinsamen Vorteil zusammenbringen. Ihr nehmt Euch Zeit für das, was ihr in Eurem digitalen Showroom präsentieren wollt und setzt auf Exklusivität, Qualität und Vertrauen. Das sind schließlich auch Werte von Amalgam. Und ich teile Eure Vision, einen exklusiven und hochwertigen Marktplatz rund um das Thema klassische Fahrzeuge und allen dazugehörigen Themen aufzubauen. Daher passen wir super zusammen."

SC: "Im Vorfeld hast Du angedeutet, dass es für die Kunden bei Secret Classics noch ein kleines Goody geben wird? Was ist das?"

JF: "Richtig. Wir gehen ja in strammen Schritten auf das Jahresende und somit auch auf Weihnachten zu. Und weil wir Euch und die Zusammenarbeit mit Euch sehr schätzen, haben wir uns dazu entschlossen, dass die Kunden von Secret Classics exklusiv bei einer Bestellung über Euch die Transport- und Versandkosten erlassen bekommen! Einfach dazu den exklusiven Code 'Secret Classics 18' angeben. Gerne können mich Interessenten dazu auch direkt kontaktieren unter:

Jason Franz
Mobil: +49 172 88 06 700
eMail: jason.franz@amalgam.com

Dieses Angebot gilt exklusiv bis zum 24.12.2018!"

SC: "Klasse, vielen Dank! Zum Schluss, wo findet man Euch denn beispielsweise auf Events und Veranstaltungen?"

JF: "Über das Jahr verteilt sind wir auf vielen Veranstaltungen rund um den Globus vertreten. Dazu gehören natürlich die ganzen Klassiker wie die Rétromobile in Paris, der Genfer Autosalon, das Goodwood Festival of Speed, die Cavallino Classic, Pebble Beach, den Ferrari Finali Mondiali und viele weitere. Es gibt also viele Möglichkeiten uns und mich zu treffen und die Modelle in Realität zu bewundern."

SC: "Jason, vielen Dank für die vielen interessanten Informationen rund um Amalgam Collection, die beiden vorgestellten Modell und darüber hinaus. Worauf können wir uns in Zukunft freuen?"

JF: "Na, als erstes werden wir jedes der beiden Modelle in der kommenden Woche in einem eigenen Artikel ausführlich vorstellen. Historie des Modells, Herausforderungen bei der Entwicklung, die Besonderheiten des Modells und so weiter. Und dann ist dies als Start einer Reihe zu verstehen, in der wir immer wieder unterschiedliche Modelle vorstellen und präsentieren. Da ihr ebenso autoverrückt seid wie wir von Amalgam, macht es uns große Freude, dies immer mit Euch zu machen! Sehr gerne nehmen wir auch Anregungen aus der Community auf, welche Modelle für die individuelle Präsentation gewünscht werden. Dazu können mir gerne eMails gesendet werden (jason.franz@amalgam.com) oder alternativ natürlich auch direkt an Euch (info@secret-classics.com) mit dem Betreff 'Amalgam und Secret Classics stellen vor…', dann werden wir über diese Modelle gezielt berichten!"

Autor: Philip Hallensleben - Secret Classics

Interviewpartner: Jason Franz - Amalgam Collection

Bilder: Secret Classics

Amalgam Collection Ferrari 288 GTO

Hier stellen wir Ihnen den Ferrari 288 GTO im Maßstab 1:8 von Amalgam Collection noch näher vor und zeigen einige Detailbilder.

Amalgam Collection Ferrari F40

Hier stellen wir Ihnen den Ferrari F40 im Maßstab 1:8 von Amalgam Collection noch näher vor und zeigen einige Detailbilder.