Italienische und britische Highlights

InterClassics Brussels 2019

Veranstaltungen & Events 18.11.2019
InterClassics Brussels 2019

Die belgische Hauptstadt Brüssel lud am Wochenende zum vierten Mal zur InterClassics auf das historische Messegelände am Atomium ein. Diese Schwestermesse zur bereits seit vielen Jahren bekannten Oldtimermesse im niederländischen Maastricht hat sich inzwischen auch hier etabliert und ist von einst zwei auf vier Hallen angewachsen. Ähnlich wie in den Niederlanden schafft man es auch hier jedes Jahr sehenswerte Sonderausstellungen zusammenzubringen. Doch auch die Stände der zahlreichen Händler und Clubs brauchen sich keinesfalls zu verstecken. Genutzt werden die Hallen 5, 6, 7 und 9, wobei sich der Haupteingang an Halle 5 befindet. Direkt nach dem Eintritt steht man bereits mitten im Messegeschehen zwischen den Angeboten diverser Händler aus den Benelux-Staaten. Dazwischen tummeln sich zudem Anbieter aus Frankreich, Großbritannien und Deutschland, sind jedoch klar in der Minderheit. Durchaus auffällig war in diesem Jahr die Menge an jungen Alltags-Oldtimern und sogenannten Youngtimern, also sammelnswerten Fahrzeugen, die noch nicht 30 Jahre alt sind. Auf diese Weise wurden auch junge Autofans angesprochen, die einige dieser Autos vor einigen Jahren noch als Hintergrundbilder auf dem Computer oder Handy verehrten und nun vielleicht einen Kauf tätigen können. Natürlich gab es auch Offerten am anderen Ende der Preisklasse, also im sechs- oder sogar siebenstelligen Bereich.

Willkommen auf der InterClassics Brussels 2019

Volkswagen Scirocco

Ford Crestline Skyliner

Ford GT40

Ferrari 166 Inter Touring

Lancia Flaminia Sport Zagato

Datsun 240Z

Porsche 356 Speedster

Triumph TR3

Gillet Vertigo

Sbarro Super Eight

Monteverdi 375L High Speed

Renault Megane Kit-Car & Nissan GT-R GT3

Ferrari 250 Europa

Alfa Romeo 2600 Berlina

Alfa Romeo 1900 CSS

Dino 246 GT

Lancia Aurelia B24 Convertible & Lancia Aurelia B24 America Spider

Alfa Romeo 8C Spider

Ferrari im Angebot

Mit Raritäten wie einem Gillet Vertigo Rennwagen, einem Sbarro Super Eight auf Basis eines Ferrari 308 oder einem Monteverdi 375L High Speed konnte beispielsweise der Händler Speed8 Classics aus Belgien aufwarten. Doch auch bei anderen Anbietern fanden sich exotische Fahrzeuge wie ein Jaguar XK120 mit Abbott-Karosserie, ein Ferrari 166 Inter Touring aus der absoluten Frühzeit der italienischen Sportwagenmarke oder beim Lancia Club Benelux gleich zwei Exemplare des berühmten Aurelia B24 als America Spider und Convertible. Im hinteren Bereich der Halle 5 hatte man einen Bereich der Sonderausstellung 'Great Italian Designers' gewidmet. Neben typischen Serienfahrzeugen mit italienischem Karosseriedesign, wie den von Bertone gestalteten Iso Grifo und Lamborghini Miura SV sowie den bei Touring eingekleideten Fahrzeugen Ferrari 166 Inter und Lamborghini 350 GT standen vor allem Kleinstserienautos und Unikate im Rampenlicht. So begeisterten ein Jaguar XK140 mit Ghia-Karosserie, einer von zehn gebauten Cisitalia 505, eine Zagato-Version des Fiat 1100E und ein Alfa Romeo 6C 2500 SS Coupé Pininfarina die Besucher.

Jaguar XK120 Abbott

Abarth 695 70th Anniversary

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Jaguar XK140 Ghia

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Jaguar XK140 Ghia

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Iso Grifo (Bertone)

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Ghia 1500 GT

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Lamborghini 350 GT (Touring)

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Alfa Romeo 6C 1750 GS Zagato

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Alfa Romeo 6C 1750 GS Zagato

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Cisitalia 505 DF Ghia

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Lamborghini Miura SV (Bertone)

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Fiat 1100E Zagato

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Fiat 1100E Zagato

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Alfa Romeo 6C 2500 SS Coupé Pininfarina

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Alfa Romeo 6C 2500 SS Coupé Pininfarina

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Ferrari 166 Inter Touring

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Fiat 8V Zagato

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Pegaso Z-102 Touring

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Ferrari 500 Superfast (Pininfarina)

Sonderausstellung 'Great Italian Designers' - Siata 300 BC Touring

Auch neuere Fahrzeuge aus limitierten Auflagen wie der Alfa Romeo 8C Spider oder der gerade erst auf den Markt gekommene Porsche 911 (991.2) Speedster konnten bewundert werden. Den Reiz einer Oldtimermesse machen jedoch klar die klassischen Raritäten aus. Direkt neben der Sonderausstellungsfläche stand ein Jaguar XK120 mit besonderer Geschichte. 1952 orderte der belgische Jaguar-Importeur Mme. Bourgeois ein XK120-Chassis bei Jaguar und schickte es direkt nach Italien zur Karosseriebaufirma Stabilimenti Farina, verbunden mit der Bestellung eines einzigartigen Coupés. Dieses debütierte auf dem Brüsseler Autosalon 1952 als 'The Flying Jaguar'. Insgesamt entstanden drei Einzelstücke im Auftrag von Mme. Bourgeois bei Stabilimenti Farina, wobei die beiden anderen auf dem deutlich größeren Mark VI basierten. In der Nachbarhalle 9, die als Verbindungshalle am hinteren Ende der Halle 5 angeschlossen ist, fand sich der teilweise private Fahrzeugmarkt, auf dem jedoch auch einige Autohändler ihr Inventar zeigten. Neben Kleinwagen wie einem Innocenti Mini De Tomaso Turbo konnte man hier auch einige Bentley und einen sehr seltenen Spyker C8 Double 12 S finden.

Porsche 911 Carrera RS Replica

Porsche 911 (991.2) Speedster

Bugatti Typ 46

Lancia Flaminia Super Sport Zagato

Bentley S1 Drophead Coupé

Jaguar XK120 'The Flying Jaguar' by Stabilimenti Farina

Cobra & GT40 Replicas

Ferrari 330 GTC

Innocenti Mini De Tomaso Turbo

Gegensätze ziehen sich an

Volkswagen Golf II Rallye Golf

Innocenti Mini

Spyker C8 Double 12 S

Ford Thunderbird

Cobra Replica

Simca 1200 Sport Chapron Scheunenfund

Simca Rallye 2

Volkswagen T1 Camper

Austin-Healey 3000

BMW 2000 CS

Die Hallen 6 und 7 waren überwiegend von Marken- und Modellclubs ausgefüllt, wobei auch hier noch der eine oder andere Oldtimerhandel auftauchte. Beim Simca-Club stand ein jüngst aus einer Scheune gezogener 1200 Sport mit seltener Chapron-Karosserie im Mittelpunkt. Die Saab-Freunde stellten das Sportcoupé Sonett ins Rampenlicht und beim BMW Club glänzte ein gelb lackierter 2000 CS. Halle 7 bot zudem die Ausstellungsfläche von Noble Auctions aus Belgien, die diverse Klassiker und Youngtimer zeigten, die aktuell über Online-Auktionen an den Höchstbietenden zugeschlagen werden. Derweil konnten die Messebesucher in Halle 6 die zweite Sonderausstellung der diesjährigen InterClassics Brussels finden, die sich dem 100-jährigen Bestehen der Marke Bentley widmete. Vom 1921er 3 Litre Harrison Two-Seater reichte hier die Auswahl bis zum Le-Mans-Siegerauto EXP Speed 8 von 2003. Insgesamt darf man der vierten Ausgabe der belgischen Oldtimermesse erneut ein sehr empfehlenswertes Zeugnis aussprechen.

Autor: Matthias Kierse - Secret Classics

Bilder: Matthias Kierse und Katrin Pitsch

Saab Sonett 2

Porsche 935

Volkswagen T1 Camper

Chrysler New Yorker DeLuxe Town & Country Wagon

Alfa Romeo 2000 Touring Spider Scheunenfund

Lamborghini Diablo VT Roadster

Sonderausstellung '100 Jahre Bentley'

Sonderausstellung '100 Jahre Bentley'

Sonderausstellung '100 Jahre Bentley'

Sonderausstellung '100 Jahre Bentley'

Sonderausstellung '100 Jahre Bentley'

Sonderausstellung '100 Jahre Bentley'

klassische Volkswagen Käfer

Ferrari 308 GT4 Safari

Austin-Healey Sprite

Bentley 6.5 Litre Supercharged Petersen Racer

Formel 1 Display

Ogle Mini 1000 SX

Opel Ascona B 400

BMW M1