Rund 450 PS starker E-Antrieb

Chevrolet E-10 Concept

Auto 08.11.2019
Chevrolet E-10 Concept

Einige Amerikaner verstehen das Thema 'Restomodding' ein wenig anders als andere. Während Singer für hochwertige Umbauten der letzten Porsche 911-Modelle mit Luftkühlung hin zur Optik der 1960er Jahre bekannt ist, fertigen andere Anbieter lieber klassische Autos mit moderner Technik an. Zur zweiten Kategorie gehört Chevrolet, die in den vergangenen Jahren immer wieder entsprechende Konzeptfahrzeuge auf der SEMA in Las Vegas präsentiert haben. Auch in diesem Jahr steht dort mit dem Chevrolet E-10 Concept wieder ein entsprechendes Automobil. Basierend auf dem klassischen C-10 Pickup von 1962 entstand in der Entwicklungsabteilung ein außergewöhnliches Fahrzeug.

Anstelle des sonst üblichen V8-Triebwerks mit 4,6 Litern Hubraum findet man beim E-10 Concept das von Chevrolet angebotene 'Connect & Cruise'-Antriebskonzept mit gemeinsam rund 450 PS starken Elektromotoren. Damit geht es bei Bedarf in fünf Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und mit einer hohen 13-Sekunden-Zeit über die Viertelmeile. Hinzu kommen diverse Komponenten, die bereits im Chevrolet Bolt EV im Alltagsbetrieb erprobt werden. Dazu zählen zwei jeweils 400 Volt starke Akkupakete auf der Ladefläche und ein Automatikgetriebe. Optisch veränderte Chevrolet nur wenige Details wie die LED-Scheinwerfer, LED-Rückleuchten, illuminierte Logos an Front und Heck, eine Tieferlegung sowie ein eigenständiger Radsatz mit 20 Zoll großen Rädern vorn und 22 Zoll Dimension hinten. Chevrolet erstellte diese Konzeptstudie in nur 18 Wochen, um aufzuzeigen, wie zukünftig das in den USA beliebte Thema Hot-Rodding in Verbindung mit dem Elektroantrieb aussehen könnte.

Autor: Matthias Kierse - Secret Classics

Bilder: Chevrolet