100 Exemplare in grün oder schwarz

Bentley Continental GT Number 9 Edition

Auto 12.03.2019
Bentley Continental GT Number 9 Edition

In diesem Jahr begeht die britische Traditionsmarke Bentley ihr 100-jähriges Jubiläum. Genau am 10. Juli des Jahres 1919 gründete Walter Owen Bentley die Marke mit dem Ziel “to build a fast car, a good car, the best in its class.“ Ein Anspruch, dem die Marke bis heute verbunden ist.

Anlässlich des runden Geburtstages besinnt sich Bentley einmal mehr auf seine Tradition und stellt auf dem Genfer Salon eine streng limitierte Sonderedition seines Erfolgsmodells Continental GT vor. Nur 100 Exemplare werden die Spezialisten der hauseigenen Individualisierungsabteilung Mulliner in Crewe in Handarbeit entstehen lassen. Dabei nimmt die Jubiläumsedition bereits äußerlich auf den ersten Blick Anleihen beim wohl berühmtesten Vertreter der Motorsportgeschichte der britischen Marke, dem sogenannten Blower. Genauer gesagt bei einem herausragenden Exemplar dieses kompressorgeladenen 4 ½ Liter Bentley aus den späten 20er und frühen 30er Jahren des letzten Jahrhunderts und seinem Fahrer. Sir Henry Ralph Stanley ‘Tim’ Birkin war einer der berühmten Bentley Boys, die mit ihren motorsportlichen Erfolgen für Furore sorgten. Den Wagen mit der weißen '9' im Grill setzte Sir Tim, wie Birkin kurz genannt wurde, beim 24-Stunden-Rennen des Jahres 1930 im französischen Le Mans ein. Analog zum berühmten Vorbild ist auch die No. 9 Edition mit dieser Nummer auf dem typischen Bentley-Grill versehen und trägt eine vergleichbare Lackierung in einem dunklen Grünton, 'Viridian Green'. Alternativ ist allerdings auch Schwarz (Beluga Black) verfügbar. Spezielle 22 Zoll große 'Mulliner Driving Specification' Leichtmetallfelgen in grün oder schwarz sowie das Black Line Finish ohne äußere Chromelemente runden die Ausstattung der Jubiläumsedition ab, bei der ein dezenter Carbon-Bodykit sportliche Akzente setzt. Goldfarbende Badges mit der 9 und einer angedeuteten britischen Flagge identifizieren das Sondermodell.

Bei der Wahl der Innenausstattung bleiben dem Käufer analog zum äußeren Auftritt des Continental ebenfalls nur zwei Alternativen, nämlich grünes oder schwarzes Leder, das von Mulliner ein besonderes Glanzfinish erhält. Die Kopfstützen und Türverkleidungen sind – wie die Türpaneele des 1930er-Blower – mit geprägten 'B'-Emblemen versehen. Darüber hinaus verfügt der Jubiläums-Bentley über eine edle Kombination aus schwarzem Klavierlack und Aluminium in einem 'Engine Spin' genannten Finish am Armaturenbrett und an der Mittelkonsole. Diese Art der Verarbeitung des Aluminiums war besonders in den 20ern sowohl im Rennsport wie auch in der Luftfahrt sehr angesagt, da sie für eine Reduzierung der Blendwirkung dieses Werkstoffes gesorgt hat. Eine exklusive Uhr, die Mulliner in Zusammenarbeit mit dem Hersteller British Jaeger entwickelt hat, nimmt das Design der Instrumente des Blower Bentleys auf und ist nach der selben traditionellen Art wie die klassischen Anzeigen hergestellt.

Ein besonderes und sehr liebevolles Detail findet der aufmerksame Betrachter in der drehbaren Instrumenteneinheit oberhalb der Mittelkonsole des Bentley Continental GT, die in der normalen Version drei analoge Rundinstrumente beherbergt. Bei der Sonderedition wird das mittlere davon durch ein hinter Glas präsentiertes kleines Holzelement ersetzt, das im Zuge der aufwendigen Restauration des Originalfahrzeugs von Sir Tim dem Sitz des Rennwagens entnommen worden ist. So enthält jedes einzelne Exemplar der Sonderedition sein persönliches Stück aus der Historie der Marke.

Während Sir Tim Birkin bei seinem 4 ½ Liter Bentley mit dem Kompressor für einem deutlichen Leistungszuwachs gesorgt hat, verzichtet das Jubiläumsmodell auf eine derartige Modifikation. Der Continental GT als Basis dürfte allerdings auch nicht in den Verdacht der Untermotorisierung geraten, sorgt sein 6 Liter großer W12-Zylindermotor doch für eine maximale Leistung von 635 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 207 mph. Das entspricht in Kontinentaleuropa 333 km/h. Werte, von denen die legendären Bentley Boys noch nicht einmal geträumt haben dürften.

Wie jeder Bentley, der im Jubiläumsjahr 2019 produziert wird, verfügt auch die No.9 Edition über besondere Designmerkmale sowohl außen wie innen am Fahrzeug, die dem besonderen Datum Rechnung tragen. So sind die traditionellen Logos mit dem geflügelten 'B' an Motor- und Kofferraumhaube sowie den Felgen in diesem Jahr mit einem extra kreierten Ring in einer besonderen Ausführung in Centenary Gold gehalten. An den Hauben findet man zusätzlich die Inschrift '1919 to 2019'. Sobald die Türen geöffnet werden, erleuchtet das geflügelte 'B' den Boden vorm Fahrzeug und edle Prägungen mit Gründungs- und Jubiläumsjahr zieren die Einstiegsleisten aus Aluminium. Goldene Akzente finden sich ferner an diversen Schaltern, dem Gangwahlhebel des Automatikgetriebes bis hin zum Logo auf dem Schlüssel eines jeden Fahrzeugs aus dem Jubiläumsjahr.

Autor: Kay Andresen

Bilder: Bentley, Kay Andresen, Oliver Kühlein, Matthias Kierse