Sieben Jahrzehnte Leistung

70 Jahre Aston Martin Vantage

Auto 03.05.2020
70 Jahre Aston Martin Vantage

1950 debütierte bei Aston Martin erstmalig ein leistungsstärkeres Modell mit dem Beinamen 'Vantage'. Was lange Zeit nur ein Siegel für die sportlichsten Ableger war, wurde in den 80ern zur eigenen Modellreihe. Zum runden Jubiläum werfen wir in dieser kleinen Artikelserie einen Rückblick auf einige berühtem Namensträger aus sieben Jahrzehnten. Im Laufe der kommenden Wochen hängen wir alle diese Artikel hier an, um einen schönen Überblick zu erhalten.

Aston Martin DB2 Vantage

Mit dem neuen Modell DB2 zog 1950 bei Aston Martin auch die Vantage-Spezifikation ins Modellprogramm ein.

Aston Martin DB4 Vantage

Optisch sieht der Aston Martin DB4 Vantage bereits aus wie das Nachfolgemodell DB5. Dies nutzte auch das Filmteam von James Bond aus.

Aston Martin DB5 Vantage

Mit dem DB5 präsentierte Aston Martin 1965 zum dritten Mal eine leistungsstarke Vantage-Variante. Als Coupé und Cabrio gab es nur 76 Stück.

Aston Martin DB6 Vantage

Auch vom DB6 bot Aston Martin die leistungsstärkere Vantage-Variante an. Mit einem 325 PS starken Sechszylindermotor gab es Coupés und Cabrios.

Aston Martin DBS Vantage

Aus dem Aston Martin DBS Vantage von 1967 wurde fünf Jahre später der Aston Martin Vantage, von dem es nur 70 Stück gab.

Aston Martin V8 Vantage

1977 präsentierte Aston Martin "das erste Supercar aus Großbritannien" in Form des originalen V8 Vantage, der bis 1990 im Programm blieb.

Aston Martin V8 Vantage V550

Der Aston Martin Vantage V550 war Mitte der 1990er Jahre das zweitstärkste britische Serienauto nach dem McLaren F1.

Aston Martin DB7 Vantage

Mit dem DB7 gelang Aston Martin die Rückkehr in die Erfolgsspur. Bis 2003 entstanden über 6.600 Exemplare insgesamt.

Aston Martin V8 Vantage

Seit 2005 bietet Aston Martin durchgängig Modelle mit dem Namen Vantage an. Damals erschien die dritte Generation des V8 Vantage.