Harold Faltermeyer im Land Rover Serie 1

Für den Erfolgskomponisten Harold Faltermeyer entstand bei Land Rover Classic in Essen ein Land Rover Serie 1. Dieses Fahrzeug aus dem Baujahr 1952 erhielt im Rahmen des Reborn Programmes eine umfangreiche Restaurierung. Den Wunsch zu einem solchen Land Rover entwickelte Harold Faltermeyer vor rund zwei Jahren, als er das Land Rover Classic Centre in Großbritannien besuchte. Dort konnte er die hochwertige Arbeit der gut ausgebildeten Mechaniker und Techniker in Augenschein nehmen. Bei der ‚Wiedergeburt‘ (Reborn) zerlegen sie das jeweilige Basisfahrzeug bis zur letzten Schraube und bauen es anschließend im originalen Werkszustand wieder auf. Dazu gehört auch eine Lackierung in klassischer Farbgebung.

Zu den bekanntesten Werken von Harold Faltermeyer gehören die Titelmelodien von ‚Top Gun‘ und ‚Beverly Hills Cop‘, für die er jeweils einen Grammy erhielt. Es folgten Musikstücke für ‚Feuer und Eis‘, ‚Asterix in Amerika‘ und ‚Running Man‘. Zudem arbeitet er als Produzent, beispielsweise für die Musikgruppe Pet Shop Boys. Weniger Menschen kennen das Privatleben des Erfolgskomponisten. Er lebt mit seiner Frau Birgit Wolf in Bayern und ist nach eigener Aussage ein „Junge vom Land“. Als Ausgleich zu seiner musikalischen Karriere geht er gern jagen und fliegenfischen, wandert, klettert oder fährt Ski. Mit dem Land Rover teilt er sich übrigens eine wichtige Zahl: auch er wurde 1952 geboren, allerdings drei Wochen nachdem dieses Auto vom Band lief. Gemeinsam mit seiner Frau fuhr er nach der Übergabe von Essen aus mit dem 70 PS starken Geländewagen nach Hause. „Driving Home for Christmas“.

Bilder: Land Rover