PORSCHE - 1989
911 Carrera Speedster
Baujahr: 1989  |  Leistung: 231 PS  |  Hubraum: 3.2 Liter

Schwarz – 2. Hand – Schweizer Fahrzeug – 62.300 km – Erstlack!

Deutschland Utting
275.000 EUR
2. Hand
Schweizer Fahrzeug
62.300 km
Erstlack
Secret Classics Trusted Inserat melden
Kontakt
Motorlegenden
Dießener Str. 29
86919 Utting am Ammersee
Tel: +49 88069599838
Merken

Allgemeine Beschreibung & Historie des Models

In der Farbe Schwarz in Kombination mit der seltenen Bordeauxfarbigen Volllederausstattung und schwarzem Verdeck ist dieses Exemplar vollständig im Erstlack, natürlich unfallfrei und mit einer Laufleistung von 62.300 km.

Am 26.05.1989 wurde der Wagen bei Porsche AMAG in Bad Schinznach als einer von 16 schmalen Speedstern in die Schweiz ausgeliefert und befindet sich in zweiter Hand. Folgende Sonderausstattung wurde geordert: 139 Sitzheizung links, regelbar, regelbar, 243 Verkürzter Schalthebel, 340 Sitzheizung rechts, regelbar, , 383 Sportsitz links, elektrisch, höhenverstellbar, 387 Sportsitz rechts, elektrisch, höhenverstellbar.

Im Juli 2019 wurde das Fahrzeug gewartet, teilweise revidiert und u.a. die Bremsen überholt.

Fahrzeugdaten & technische Details
Marke
PORSCHE
Modell
911
Modellbezeichnung
911 Carrera Speedster
Baujahr
1989
Karosserieform
Roadster
Anzahl Türen auswählen
2
Lenkung
Links
Vorderbremse
Scheibe
Hinterbremse
Scheibe
Motor & Antrieb
Hubraum
3.2 Liter
Leistung
231 PS
Anzahl Zylinder
6
Kraftstoff
Benzin
Getriebe
Manuell
Gänge
5
Zustand & Ausstattung
Fahrzeugzustand
Ausgezeichnet
Originalitätsgrad
Original
Anzahl Vorbesitzer
2
Matching Numbers
Ja
H-Kennzeichen
k.A.
Mille Miglia
k.A.
FIVA
k.A.
FIA
k.A.
Gutachten
k.A.
Kilometerstand
62.300
Außenfarbe
Schwarz
Innenmaterial
Leder
Antrieb
Heck
Innenfarbe
Rot
Auszeichnungen & Preise

Fahrzeugspezifika

Modellgeschichte
Primus inter pares – Der schmale 911 Carrera 3.2 Speedster

Um kaum ein Auto ranken sich derart viele Mythen und Geschichten, wie um den Porsche 911. Doch gibt es immer wieder Modelle, die eine Sonderstellung einnehmen. Ganz besonders sticht unter den seriengefertigten Elfern ein seltenes G-Modell hervor: der schmale Porsche 911 Carrera 3.2 Speedster. Manche sind eben gleicher als die anderen.

Insgesamt wurden 1989 über 2.000 Exemplare des 911 Speedster gebaut. Davon wurde jedoch die Mehrzahl mit der breiten Karosserie ausgeliefert, da der amerikanische Markt damals danach verlangte. Nachdem beide Varianten auf der IAA vorgestellt wurden, sollte nur der Breite in Serie gehen. Jedoch wurden auf der Messe bereits Aufträge, vor allem aus dem europäischen Ausland entgegengenommen, daher wurden diese 171 Stück der Speedster mit schmaler Karosserie in der nicht mal ein Jahr andauernden Produktionszeit gefertigt. Von diesem Modell, das es eigentlich gar nicht geben, sollte existierte keine Händlerbroschüre oder sonstige Verkaufsunterlagen.

LEICHTER, WENIGER SITZE, WENIGER KOMFORT

Wie schon beim Vorbild aus den 50ern wurden dem 3.2 Speedster die Rücksitze gestrichen. Genauso wenig verfügte der Speedster über elektrische Fensterheber und das Verdeck war ebenfalls nur per Hand zu öffnen und zu schließen. Der Verzicht auf Annehmlichkeiten resultierte in einem 70 Kilogramm geringeren Gesamtgewicht. Im Gegensatz zum Cabriolet ist der Speedster so zu verstehen, dass das geschlossene Dach eher eine Option ist, als die Regel.

Aufgrund des geringeren Gewichts und des Luftwiderstands in Kombination mit den Reifendimensionen, ist das schmale Modell im Vergleich zur breiten Version nicht nur aufgrund der geringen Stückzahl die gesuchtere, sondern schlicht auch die bessere Variante. Die Fahrdynamik und die Beschleunigungswerte liegen deutlich über denen der breiteren Modellbrüder. So kommt es, dass der schmale Speedster noch wertvoller, seltener und natürlich teurer ist als die breitere Version.

Der Porsche 911 Carrera 3.2 Speedster ist ohnehin schon ein sehr seltenes Exemplar aus der G-Modellreihe. Dem schmalen Speedster kommt jedoch noch eine Sonderstellung zu. Aus Sicht von Porschesammlern bietet er durch die sehr geringe Stückzahl mehr Wertsteigerungspotenzial und die Chance eines der seltensten und kuriosesten Modelle der Porschegeschichte zu besitzen.